webshop
nl-NLen-GBde-DEfr-FR

Brennflüssigkeit CL100

Wo von ist unserer Brennstoff gemacht?

Unser Brennstoff wird durch Fermentation von Zucker aus Zuckerrohr, Getreide, Zuckerrüben oder Mais hergestellt. Um diesen Prozess zu timulieren, wird in der Regel Hefe als Produktionsorganismus hinzugefügt .Weltweit gibt es eine Verordnug, die es verbietet, das Brennstoff in seiner reinsten Form (100% Alkohol) nicht verkauft werden darf. Ruby Fires entwickelte einen Brennstoff der mehr wie 98% Alkohol enthält: CL100. Die restlichen Zutaten bestehen aus Stoffen die dafür sorgen, dass während der Verbrennung,eine schöne gelbe Flamme entsteht. CL100 ist die reinste Brennflüssigkeit die es gibt und wird produziert in den Niederlanden.

Die CL100 Brennflüssigkeit ist nicht geeignet für alle Systeme mit einem offenen Reservoir: CL100 kann nur gebraucht werden in Kombination mit einem keramischen Brenner oder die neusten Ruby Fires offenen Reservoirs. Der keramische Stein absorbiert nähmlich die Flüssikeit, die dann verdampft wenn Sie mit Luft in Berührung kommt. Dies bedeutet ,dass nicht die reine Flüssigkeit brennt, sondern der Dampf der bei Entzündung aus dem Stein kommt.

Kann ich eine andere Brennflüssigkeit gebrauchen?

Nein, absolut nicht. Der Keramikstein absorbiert jede andere Brennflüssigkeit, aber der Gebrauch hier von sorgt für ein unsaubere Verbrennung. Hierdurch entstehen unangenehme Gerüche und unnötige Russ- und Rauchbildung. Ausserdem wird der Keramikstein verstopfen durch die zugefügten Stoffe, die in diesen (unsauberen)Brennflüssigkeiten sind.Hierdurch wird eine normale Verbrennung unmöglich: es kann letztendlich keine Brennflüssigkeit im Stein mehr aufgenommen werden. Hierdurch haben Sie auch keinen Garantieanspruch mehr auf den Brenner. Wir raten Ihnen darum ausschliesslich CL100 zu gebrauchen, welcher speziell für den keramischen Brenner enwickelt ist.

Es läuft Flüssigkeit aus meinem Keramikbrenner

Trockne mit einem Tuch den Brenner ab und lasse ihn einige Zeit stehen,um so viel wie möglich die Flüssigkeit durch den keramischen Stein zu absorbieren und verdampfen zu lassen. Des weiteren kontrollieren Sie ob keine Flüssigkeit in den äusseren Behälter gekommen ist. Sie können das kontrollieren ,wenn Sie ausserhalb des Hauses den Brenner verkehrt herum halten(tun Sie das nur wenn Sie davon überzeugt sind, dass der Brennernicht vor weniger als einer Stunde gefüllt wurde, gelöscht und komplett abgekühlt ist).Wenn dann Flüssigkeit aus dem Brenner kommt, ist zu viel Flüssigkeit eingefüllt worden. Download HIER die Instruktionen um Ihren Brenner wiederherzustellen. Passen Sie auf ,dass Sie nicht wieder zu viel Flüssigkeit in den Brenner geben, schauen Sie bitte in die Gebrauchsanleitung für Füllinstruktionen. Wenn kein Brennstoff nach aussen kommt, können Sie den Brenner wieder anzünden (wahrscheinlich ist das Füllen des Brenners so schnell gegangen, dass der keramische Stein noch nicht alle Flüssigkeit absorbieren konnte).

Gibt die Brennlüssigkeit einen Geruch ab?

Bei der Verbrennung entstehen Gerüche wenn die Brennflüssigkeit nicht gut gefiltert ist und aus zu vielen verschiedenen Grundstoffen produziert ist. Wichtig ist der Alkoholgehalt; niedriger Alkoholgehalt um so mehr Gerüche. In Brennflüssigkeiten mit niedrigem Alkohogehalt gibt es einen grösseren Prozentsatz zugefügter Produkte, wodurch weniger Verbrennung statt findet. Dieses gilt nicht für die Brennflüssigkeit von Ruby Fires: CL100. Die Kombination von CL100 und das Verdampfen aus dem absorbierenden keramischen Stein im Brenner sorgt für eine saubere Verbrennung, wodurch keine Gerüche frei kommen. Man kann es vergleichen mit dem Brennen einer Kerze.

Warum bietet Ruby Fires nur 1-Literflaschen Brennflüssigkeit an?

Mit der Nachfüllung durch größere Behälter entsteht das Risiko, das der Brenner mit zu viel Flüssigkeit gefüllt wird.Weil wir Ihnen eine komplette Sicherheit garantieren wollen, bieten wir darum nur Literflaschen an. Hierdurch können Sie sich beim Füllen des Keramikbrenners einfacher merken wie viel Flüssigkeit Sie hinzugegeben haben und wie viel Sie noch hinzugeben können.